Happy young couples

Vollkeramischer Zahnersatz auf Zahnimplantaten in Bad Segeberg

Implantatversorgung mit Suprakonstruktionen

Zahnimplantate fungieren als künstliche Zahnwurzeln, auf denen stabil sitzender Zahnersatz in Form von Einzelkronen, Brücken und Prothesen befestigt werden kann. Zu den Vorteilen von implantatgetragenem Zahnersatz zählt, dass dieser einem Knochenabbau im Kiefer effektiv entgegenwirkt. Bei ausreichendem Knochenzustand des Ober- oder Unterkiefers können sie in den Knochen eingebracht werden und eine normale Kaubelastung bewirken.

Zudem überzeugt festsitzender Zahnersatz auf Zahnimplantaten durch seine naturgetreue Ästhetik in der gewünschten Zahnfarbe. Die Zahnimplantate selbst bestehen aus Titan oder Keramik und werden in verschiedenen Konstruktionsformen und mit verschiedenen Beschichtungen angeboten. Die Zahnpflege der gesamten implantierten Konstruktion kann nach zahnärztlicher Einweisung weiterhin wie gewohnt erfolgen. In der Regel empfehlen wir zusätzlich eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung, um gefährlichen Bakterienbefall sicher zu unterbinden.

Gewissenhafte Vorbereitung

Durch moderne technische Hilfsmittel, wie Intraoralscanner für die berührungslose Gebissvermessung, können die Erfolgsaussichten maximiert werden. In manchen Fällen bestehen jedoch starke Kontraindikationen, auf die wir Sie selbstverständlich sorgsam hinweisen. Beispielsweise kann starker Alkohol- und Tabakkonsum einer langfristig stabilen Implantatversorgung im Wege stehen. Auch Stoffwechselerkrankungen müssen bei der Planung einer Versorgung mit Zahnimplantaten berücksichtigt werden.

Suprakonstruktionen für natürlich schönen Zahnersatz

Ein Zahn und seine Wurzel fehlen. Ein Zahnimplantat und eine Keramikkrone stellen den besten permanenten Ersatz dar.

Drei Zähne und ihre Wurzeln fehlen. Eine an Zahnimplantaten verankerte festsitzende Brücke sorgt für optimale Stabilität.

Alle Zähne und ihre Wurzeln im Unterkiefer fehlen. Die Zahnimplantate bieten ausreichend Stabilität, um eine vollständige festsitzende Brücke zu halten.

Unter dem Begriff Suprakonstruktion versteht man den Aufbau, der auf das Implantat aufgelagert wird. Der Laie muss sich bildlich diese beiden Komponenten als künstliche Zahnwurzel und deren künstliche Zahnkrone vorstellen. Mehrere Schrauben und Fassungen greifen ineinander und ermöglichen die individuelle Gestaltung des Zahnersatzes. Einzelne Zahnlücken können mit einem so genannten Einzelzahnimplantat versorgt werden; begrenzte Lücken bzw. verkürzte Zahnreihen mit zwei oder mehreren Implantaten. Als Suprakonstruktion ist im Anschluss eine prothetische Arbeit mit Kronen oder Brücken, dem so genannten festsitzenden Zahnersatz, möglich. Eine solche ist, vor allem aus Gründen des Selbstwertgefühls, stets komfortabler und erstrebenswerter als ein herausnehmbarer Zahnersatz.

Bei einem stark reduzierten Restgebiss oder bei einem zahnlosen Kiefer kommt eine kombiniert festsitzende und herausnehmbare Suprakonstruktion zur Anwendung. Das bedeutet, dass die Implantate mit über der Schleimhaut liegenden Stegen oder Kappen versehen werden, über die eine Prothese eingegliedert werden kann. Im Besonderen bietet eine solche Konstruktion für Patienten mit unbezahntem Unterkiefer einen erlösenden Kaukomfort, da Totalprothesen des Unterkiefers oftmals keinen Halt auf dem reduzierten Kieferkamm finden und Druckschmerzen verursachen können.

Die individuelle Gestaltung des Zahnersatzes in Bezug auf die Bisshöhe, die Zahngröße, die Zahnform und die Zahnfarbe zeigt sich bezüglich ihrer Entfaltungsmöglichkeiten nur dahingehend begrenzt, dass die optimale Belastung der Implantate und die Funktionalität des Kausystems stets Zielsetzung Nummer eins bleiben muss. Im Rahmen einer professionellen Anfertigung können trotz allem höchste ästhetische Ansprüche befriedigt werden.

Klinischer Ablauf

Mit der Implantation beauftragt Ihr Zahnarzt in Bad Segeberg einen unserer spezialisierten Partner – Beratung, Planung und Nachsorge können direkt in unsrer Praxis erfolgen. Zunächst muss das Gebiss jedoch gründlich von vorliegenden Erkrankungen wie Karies und Parodontitis befreit werden. Unter guten Voraussetzungen kann implantatgetragener Zahnersatz dann lebenslang unverändert im Gebiss verbleiben.

Kurzbeschreibung – zeitlicher Ablauf

In der Regel wurden die Implantate in Zusammenhang mit einem Externen Chirurgen eingebracht.

  1. Besprechung mit dem Zahnarzt 
  2. Erstellung von Planungsmodellen oder Scan
  3. Besprechung mit dem Chirurgen
  4. Erstellung einer „Guidschiene“ für den Chirurgen
  5. Einsetzen der Implantate durch einen Spezialisten
  6. Unterfüttern/Umarbeiten eines vorhandenen Zahnersatzes durch den behandelnden Zahnarzt.
  7. Freilegung der Implantate durch den Chirurgen
  8. Erstellen des Zahnersatzes durch den behandelnden Zahnarzt.

Sie müssen mit einer Behandlungszeit von vier bis sechs Monaten rechnen. Die Termine werden gerne von unserem Team in Absprache mit Ihnen als Patienten, dem Chirurgen und unserem Labor geplant und vereinbart.

Haltbarkeit & Nachsorge

Die fertige chirurgische, zahnärztliche und zahntechnische Arbeit im Munde des Patienten ist ein lohnenswerter, zukunftsorientierter Zahnersatz für mehrere Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte.
Langzeitstudien belegen Inkorporationen von Implantaten über 15, 20 und mehr Jahre, wobei die künstliche Zahnwurzel stets belastbar und prothetisch verwendbar bleibt.

Die Suprakonstruktion bedarf einer täglichen Mundpflege des Patienten und vierteljährlich einer professionellen Zahnreinigung durch den Zahnarzt wie die natürlichen Zähne im Allgemeinen auch. Die Haltbarkeit der zahntechnischen Arbeit ist abhängig von der Pflege.


Sollte sich die Mundsituation verändern, d.h. dass eigene Zähne z.B. im Laufe der Zeit entfernt werden müssen, stellt das Verwenden der Implantate für die neue Gebissrekonstruktion kein Problem dar. Die alte prothetische Arbeit wird entfernt und entsprechend der aktuellen Situation im Mundraum, wird ein passender Zahnersatz auf den ersten Implantaten, sowie ggf. kombiniert auf weiteren gesetzten Implantaten angefertigt. Die Gewährleistung bezüglich der Haltbarkeit des Zahnersatzes beginnt dann von neuem.

Ein mit Implantaten und Zahnersatz versorgter Patient sollte in Zusammenarbeit mit einer Prophylaxe orientierten Zahnarztpraxis alles tun um die Tragedauer seiner neuen, ästhetisch und funktionell hochwertig gestalteten Versorgung möglichst lange genießen zu können. Eine Mindestvorrausetzung ist die regelmäßige PZR (Professionelle Zahn Reinigung) in der Regel 4-mal im Jahr.

Beratung und Termine

Möchten Sie mehr zum Thema Implantatversorgung mit vollkeramischem Zahnersatz erfahren? Als erfahrener Zahnarzt für implantatgetragenen Zahnersatz in Bad Segeberg stehen wir Ihnen gerne für ein ausführliches und unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Vereinbaren Sie Ihren Termin unter der Telefonnummer 04551 968561.

Unsere Sprechzeiten

Zu diesen Zeiten können Sie uns erreichen

Mo – Fr 08:00 – 12:30 Uhr

Mo, Di, Do 14:30 – 18:00 Uhr

sowie Früh-, Abend- und Wochenendtermine nach Vereinbarung

Die Behandler an Ihrer Seite

Foto Ihrer Zahnärzte Bad Segeberg

Moderne und gute Zahnmedizin braucht ein gutes Team. Bei uns in der Zahnarztpraxis am Landratspark steht „der alte Hase“ Dr. Jens Nolte für Erfahrung und ZÄ Isabell Teegen als die „junge Kollegin“ für die Zukunft und Dynamik. Beide eint die Leidenschaft für die Zahnmedizin auf höchstem Niveau. Denn „Gesunde Zähne sind kein Zufall“.

Ihre moderne Zahnarztpraxis in Bad Segeberg